Wie können Lehrkräfte Kinder und Jugendliche für Themen rund um Landwirtschaft, Garten und Natur begeistern? Und wie kann dies ohne viel Aufwand spielerisch in Kita und Freizeit umgesetzt werden?

Im Online-Vortrag "Landwirtschaft erleben - Aktionsideen und Unterrichtsbausteine“ des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) am 10. Mai 2021 erfahren Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, wie sie landwirtschaftliche Themen methodisch abwechslungsreich in den Unterricht und den Kita-Alltag integrieren können.

Im Gespräch mit Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, und Moderator Simon Keelan präsentiert Dr. Martin Heil, Redakteur für Bildungsmaterialien im BZL, Unterrichtsbausteine und erläutert, wie diese im Unterricht eingesetzt werden können. Entwickelt für die Jahrgangsstufen 5 bis 11 unterstützen sie den Meinungsbildungsprozess der Schülerinnen und Schüler durch die Auseinandersetzung mit komplexen landwirtschaftlichen Themen wie Tierwohl, Insektensterben und Klimawandel.

Für Kinder im Kita- und Grundschulalter stellt Dr. Heil die BZL-Aktionsideen vor: Vom Insekten-Memo bis zum Frühlingsmandala bieten die kurzen, verständliche Anleitungen Experimente und Spiele rund um Landwirtschaft und Gartenbau und laden ein, auf Entdeckungstour zu gehen - ob auf dem Küchentisch, der Fensterbank, dem Balkon oder im Park.

Der Online-Vortrag findet am 10. Mai 2021 von 13:45-14:15 Uhr statt. Er ist Teil des Bühnenprogramms der Bildungsmesse didacta DIGITAL vom 10. bis 12. Mai 2021. Die Teilnahme ist für die Besucherinnen und Besucher kostenlos.

Weitere Informationen

Hintergrund

Ziel des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft zu leisten.

Inhaltlich befasst sich das BZL vor allem mit der Erhebung, Aufbereitung und Vermittlung von Daten und Informationen rund um das Thema Landwirtschaft – von Printpublikationen über Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Marktinformationen und Statistik. Es nimmt dabei auch die Bereiche Forstwirtschaft, Fischerei, Gartenbau, Weinbau und Imkerei sowie die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte in den Blick.