Inhalt

Frauen

Gleichstellung auf den Höfen fördern

Die Ergebnisse einer deutschlandweiten Untersuchung zur Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der Landwirtschaft zeigen: Trotz einiger Fortschritte besteht erheblicher Handlungsbedarf, bevor die Gleichstellung auf den Höfen Wirklichkeit wird.

Download (PDF | 101 KB)

Nach oben

Zwischen Herd und Herdenmanagement

Wie geht es Frauen auf den Höfen tatsächlich? Aus den Erkenntnissen von fast vier Jahren intensiver Forschungsarbeit leiten die Wissenschaftlerinnen konkrete Handlungsempfehlungen ab, um die Lebens- und Arbeitssituation von Frauen zu verbessern.

Download (PDF | 251 KB)

Nach oben

Viele Rollen und Aufgaben

Ohne Frauen geht oft nichts auf den Höfen und in den Ställen. Doch bei der finanziellen Absicherung und Altersvorsorge mitarbeitender Frauen macht die Studie Defizite sichtbar.

Download (PDF | 298 KB)

Nach oben

Mehr Frauen in Führungspositionen bringen

Eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Führungspositionen ist auch im eher männerdominierten Agribusiness ein wichtiges Ziel. Welche Barrieren und welche Brücken gibt es auf dem Weg in die Führungsetagen?

Download (PDF | 159 KB)

Nach oben

Jede gute Idee ist förderfähig

Über das Förderprogramm "Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum (IMF)" werden Qualifizierungs- und Coachingmaßnahmen, Existenzgründungen, Unternehmenserweiterungen und Netzwerkorganisationen unterstützt

Download (PDF | 196 KB)

Nach oben

Mehr Frauenpower tut Betrieben gut

Eine fundierte Ausbildung, Mut und Kreativität, Organisationstalent und Rückhalt durch Ehepartner und Familie – das sind wichtige Zutaten, die landwirtschaftliche Unternehmerinnen brauchen, um ihre Betriebe weiterzuentwickeln. Frauenpower ist ein Erfolgsrezept, beweisen gute Vorbilder.

Download (PDF | 372 KB)

Nach oben

Gemeinsam sichtbarer werden

In der betrieblichen Realität stoßen Frauen noch immer schnell an Grenzen. Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stärker" haben sich daher auch im ländlichen Raum vielfältige Frauennetzwerke gebildet.

Download (PDF | 434 KB)

Nach oben

Selbstbewusst neue Wege gehen

Viele Aufgaben gleichzeitig stemmen – diese Herausforderung prägt den Alltag von Frauen in der Landwirtschaft. Trainingsangebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten können helfen, die eigene Position zu stärken und Raum zu schaffen für einen Auf- und Umbruch.

Download (PDF | 620 KB)

Nach oben

Ausbildungsprojekt

Bildungskooperation optimiert

Das kooperative Ausbildungsprojekt "Landwirtschaft macht Schule" mit angehenden Landwirtschaftsmeisterinnen und -meistern sowie Lehramtsstudierenden begegnet immer neuen An- und Herausforderungen. Erfolgsfaktor bleibt die Entwicklung eines Wir-Gefühls.

Download (PDF | 407 KB)

Nach oben

Weiterbildung

Digitaler Pflanzenbau im Jahreszyklus

Grundlagenwissen zum digitalen Pflanzenbau wird nicht nur theoretisch vermittelt, sondern experimentell auf Versuchsflächen umgesetzt und im Selbststudium auf dem eigenen Betrieb angewendet. Damit besitzt das in Sachsen erprobte Weiterbildungskonzept ein überregionales Alleinstellungsmerkmal.

Download (PDF | 276 KB)

Nach oben

Ausbildungspraxis

Mitgestaltung motiviert

In der aktuellen Generation von Auszubildenden ist der Wunsch nach Mitgestaltung groß. Das müssen Ausbildungsbetriebe berücksichtigen, um den Berufsnachwuchs motiviert zu halten und langfristig an das Unternehmen zu binden.

Download (PDF | 173 KB)

Nach oben

Schulprojekt

Lernen am Flächenbuffet

Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule in Kassel bearbeiten beim Bauernhofbesuch mithilfe eines Flächenbuffets ernährungsökologische und marketingtechnische Fragestellungen für den Unterricht.

Download (PDF | 390 KB)

Nach oben

Porträt

Thüringer Ökoherz schlägt für Praxiswissen

Der Verein Thüringer Ökoherz setzt sich dafür ein, dass es künftig mehr Bio-Landwirtinnen und -Landwirte gibt. Deshalb organisiert er die berufsbegleitende Fortbildung "Geprüfte/r Berufsspezialist/-in für ökologischen Landbau".

Download (PDF | 154 KB)

Nach oben