Der Abschluss Technikerin / Techniker in den Bereichen Gartenbau, Garten- und Landschaftsbau oder Landwirtschaft ist eine landesrechtlich geregelte Fortbildung an Fachschulen.

Die Dauer der Fortbildung beträgt zwei Jahre.

Einsatzgebiete

Die staatlich geprüfte Technikerin / der staatlich geprüfte Techniker zeichnet sich durch praktische Berufserfahrung und fundiertes, theoretisches Fachwissen aus. Durch umfangreiches Wissen hat sie in ihrer / er in seiner Fachrichtung eine weit gefächerte Einsatzbreite.

Die staatlich geprüfte Technikerin / der staatlich geprüfte Techniker ist in der Lage, auf veränderte Anforderungen flexibel zu reagieren und sich in kurzer Zeit in vielfältige Aufgaben und Tätigkeiten auch auf höherer Ebene einzuarbeiten.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme an der Fortbildung wird in der Regel die Abschlussprüfung in einem anerkannten und für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf (einschließlich des Berufsschulabschlusses) vorausgesetzt. Außerdem ist eine entsprechende Berufspraxis sowie, je nach Bundesland, ggf. ein mittlerer Bildungsabschluss nachzuweisen.

Portaltipps