Weiterbildung

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
20. 05. 2020
Anbieter:
Friedrich-Loeffler-Institut
Arbeitsort:
Celle
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
31. 05. 2020
Friedrich-Loeffler-Institut

Postfach 1318
17466 Greifswald-Insel Riems

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr PD Dr. Bartels
Telefon
05141 - 3846 118
Website
www.fli.de

Beschreibung

Am Standort Celle (ab 2022 am Standort Mecklenhorst/ Mariensee) des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) ist im Institut für Tierschutz und Tierhaltung bei Projektbewilligung zum 1. Juli 2020 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin (Doktorandin) / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Doktorand) (w/m/d) zu besetzen. Die Stelle erfolgt mit 65 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 25,35 Stunden) und ist befristet bis zum 31. Januar 2023.

Aufgaben

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll Forschungsaufgaben im Rahmen des Projekts "Entwicklung eines Kaltplasmasystems zur Bekämpfung der Roten Vogelmilbe in Junghennen- und Legehennenhaltungen" übernehmen. In dem interdisziplinären Projekt sollen plasmagestützte Verfahren zur Milbenbekämpfung entwickelt und auf ihre Einsatzmöglichkeiten unter Praxisbedingungen getestet werden.

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, Biologie, Tiermedizin oder verwandter Fachrichtungen

Von Vorteil sind:

  • Bereitschaft zur praktischen Arbeit in Geflügelbeständen
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Kenntnisse in

    • Parasitologie bzw. Entomologie/Arachnologie und
    • der Haltung von Wirtschaftsgeflügel

  • Interesse an der

    • Entwicklung und Validierung von innovativen Verfahren
    • Aufklärung der acariziden Effekte von Kaltplasma
    • Tätigkeit in einem interdisziplinären Verbundprojekt

Motivation, Teamfähigkeit, gute Englischkenntnisse, eine gute Arbeitsorganisation und die Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen werden vorausgesetzt.

Vollständige Stellenausschreibung