Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
08. 01. 2020
Anbieter:
Julius Kühn-Institut
Arbeitsort:
Groß Lüsewitz
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
14. 02. 2020
Julius Kühn-Institut

Erwin-Baur-Straße 27
06484 Quedlinburg

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr Helge Flüß
Telefon
03 82 09-4 52 03
E-Mail
helge.fluess@julius-kuehn.de
Website
www.julius-kuehn.de

Beschreibung

Das Julius Kühn-Institut (JKI) sucht für das Institut für Züchtungsforschung an landwirtschaftlichen Kulturen, vorbehaltlich der Mittelbereitstellung, zum 1. März 202 eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für ein Drittmittelprojekt. Die Stelle erfolgt in Teilzeit (19,5 Wochenstunden) und ist befristet auf drei Jahre.

Aufgaben

Wissenschaftliche Bearbeitung des Projektes "Züchtung, Anbau und Verwertung von Russischem Löwenzahn (Taraxacum koksaghyz) – Weiterentwicklung einer Wildpflanze zum nachwachsenden Industrierohstoff".

  • Aufbau von Experimentalpopulationen des Russischen Löwenzahns
  • Herstellung interspezifischer Hybriden mit T. officinale
  • Entwicklung molekularer Marker auf Basis von Sequenz-datensätzen (GBS, Transkriptomdaten)
  • Durchführung von QTL-Analysen und Feinkartierung kautschukrelevanter Genomregionen
  • Entwicklung und Anwendung eines genomweiten Markersets zur Bestimmung der genetischen Variabilität und zur Detektion von Rekombinationshäufigkeiten
  • eigenständige Auswertung der erhobenen Daten, Erstellen von Berichten und englischsprachigen Publikationen sowie Präsentationen auf Tagungen

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Agrarwissenschaften, Argrarbiologie, Biologie oder einer vergleichbaren Diziplin
  • sehr gute Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Pflanzengenetik und Züchtungsforschung
  • Erfahrung in der Anwendung und Entwicklung verschiedener Klassen molekularer Marker (AFLP, SSR, SNP)
  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit wissenschaftlicher Software zur genetischen Kartierung (R, SAS, JoinMap)
  • Kenntnisse und Erfahrung in der bioinformatischen Auswertung großer Sequenzdatensätze
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B (III) und die Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen

Selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Freude und Teamfähigkeit sowie Freude und Begeisterung für das wissenschaftliche und praxisorientierte Arbeiten werden vorausgesetzt.

Vollständige Stellenausschreibung