Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
07. 11. 2019
Anbieter:
Thünen-Institut
Arbeitsort:
Braunschweig
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
15. 11. 2019
Thünen-Institut

Bundesallee 50
38116 Braunschweig

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr Dr. Jürn Sanders
Telefon
05 31-5 96-51 23
E-Mail
juern.sanders@thuenen.de
Website
www.thuenen.de

Beschreibung

Das Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht – vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den Drittmittelgeber - für das Institut für Betriebswirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für die Bearbeitung des Forschungsvorhabens "F.R.A.N.Z." - Für Ressourcen, Agrarwirtschaft & Naturschutz mit Zukunft". Die Stelle ist befristet auf drei Jahre. Das Vorhaben kann bei erfolgreich bestandenen Zwischenevaluierungen um weitere drei Jahre verlängert werden.

In dem Projekt werden zusammen mit vier weiteren Projektpartnern verschiedene Optionen zur besseren Integration von Biodiversitätsaspekten in die landwirtschaftliche Produktion entwickelt und auf Praxisbetrieben erprobt sowie hinsichtlich ihrer Effektivität und Effizienz bewertet. Das Forschungsvorhaben soll in mehreren Phasen bearbeitet werden.

Aufgaben

  • Ermittlung und Analyse der einzelbetrieblichen Kosten für verschiedene biodiversitätsfördernde Maßnahmen
  • Entwicklung von Fragebögen und Durchführung von Befragungen auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Analyse der Maßnahmenplanung und Maßnahmengestaltung
  • Entwicklung von Beratungskonzepten für die landwirtschaftliche Praxis
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Projektberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Workshops sowie Präsentationen auf Workshops und Tagungen

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M.Sc.) der Agrarwissenschaften mit der Fachrichtung Agrarökonomie, Promotion von Vorteil
  • vertiefte Kenntnisse in der Analyse agrar- und  produktionsökonomischer Zusammenhänge
  • Kenntnisse in der Analyse agrarökologischer Zusammenhängen sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Entwicklung von Fragebögen und der Erhebung von Daten auf landwirtschaftlichen Betrieben
  • Erfahrung in der statistischen Analyse von Daten
  • Kenntnisse über Agrarumweltpolitik
  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • analytisches Denkvermögen, kritische Urteilsfähigkeit
  • Eignung zur team- und projektbezogenen, selbstständigen Arbeitsweise
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse 3 / Klasse B, Bereitschaft zu Dienstreisen

Vollständige Stellenausschreibung