Stellenmarkt

Angebot

Sachbearbeiter

Vom:
06. 11. 2019
Anbieter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Arbeitsort:
Kamens
Vergütung:
Entgeltgruppe 10 TV-L
Frist:
21. 11. 2019
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden

Kartenansicht

Ansprechpartner
Frau Matthes
Telefon
03 51-26 12-12 09
E-Mail
bewerbungen.lfulg@smul.sachsen.de
Website
www.smul.sachsen.de/lfulg

Beschreibung

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine  Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter (w/m/d) für Ausgleichs- und Direktzahlungen im Referat 34 "Förder- und Fachbildungszentrum Kamenz". Die Stelle erfolgt in Vollzeit und ist unbefristet.

Aufgaben

  • Verwaltungskontrolle (VWK) Fachteil – einjährige Verfahren

    • Abgleich programmtechnischer Auswertungen zur Einhaltung der Zuwendungsvoraussetzungen, fachliche Bewertung der Ergebnisse des Abgleichs in Bezug auf die Zuwendungsfähigkeit (Verwaltungskontrolle laut Dienstanweisungen) bei Basisprämie, Greening, Kleinerzeuger, Junglandwirte, Umverteilungsprämie, Ausgleichszulage (AZL), einschließlich auslaufende Förderprogramme

  • Vor-Ort-Kontrolle Flächenprämie - integriertes Verfahren

    • inhaltliche Vorbereitung der VOK anhand der Antragsunterlagen bei maßnahmeübergreifender Kontrolle
    • Leiten der Kontrolle, fachliche Prüfung der Übereinstimmung der Unterlagen mit den örtlichen Gegebenheiten einschließlich Dokumentation der Ergebnisse

  • Bewilligung / Zahlung (einjährige Verfahren)

    • Bescheiderstellung für Basisprämie, Greening, Junglandwirte, Kleinerzeuger, Umverteilungsprämie, Ausgleichszulage (AZL) (einschließlich Begründung eventueller Kürzungen)
    • Erstellen der Zahlungsunterlagen einschließlich Prüfung der sachlichen Richtigkeit

  • Verwaltung Zahlungsansprüche

    • fachliche Prüfung der Zuteilungsvoraussetzungen, Bearbeitung der Zuteilung von Zahlungsansprüchen einschließlich Bescheiderstellung
    • fachliche Prüfung und Entscheidung über den Wiedereinzug von Zahlungsansprüchen einschließlich Bescheiderstellung

  • Cross-Compliance(CC)-Kontrolle

    • Koordinierung mehrerer Behörden
    • Leiten der systematischen Kontrollen sowie Cross-Checks, fachliche Prüfung der Übereinstimmung der örtlichen Gegebenheiten mit den fachrechtlichen Vorgaben einschließlich Dokumentation getroffener Feststellungen, fachliche Bewertung der Kontrollergebnisse und Entscheiden über gegebenenfalls notwendige Konsequenzen

Anforderungen

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium im agrarwirtschaftlichen Bereich oder vergleichbarer Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulabschluss mit Berufserfahrung im oben genannten Aufgabengebiet
  • landwirtschaftlicher Sachverstand
  • gute körperliche Belastbarkeit, da die Tätigkeit auch das Zurücklegen erheblicher Wegstrecken zu Fuß – einschließlich auf unbefestigten Geländeabschnitten - erfordert
  • Fahrerlaubnis Klasse B (PKW) einschließlich Fahrpraxis und Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeug

Wünschenswert sind:

  • Fachkenntnisse im Bereich der GIS-basierten landwirtschaftlichen Flächenförderung im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU
  • Erfahrungen in der Förderung und in der Bearbeitung von Verwaltungsverfahren, vorzugsweise im Bereich der Landwirtschaft/ InVeKoS-Verfahren
  • gute Kenntnisse im Bereich GIS (LaFIS-LfK, LaFIS 3.0) und in der Anwendung GPS-gestützter Messtechnik

Neben der fachlichen Qualifikation werden ein sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen, eine sehr gute Ausdrucksweise, ein hohes Maß an Einsatzbereit-schaft, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein sowie eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit vorausgesetzt. Darüber hinaus werden eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise und ein hohes Engagement erwartet.

Vollständige Stellenausschreibung