Stellenmarkt

Angebot

Referent

Vom:
10. 09. 2019
Anbieter:
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Arbeitsort:
Stuttgart
Vergütung:
Entgeltgruppe 14 TV-L
Frist:
01. 10. 2019
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Postfach 10 34 44
70029 Stuttgart

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr Ludwig Müller
Telefon
07 11-1 26-23 24
E-Mail
Ludwig.Mueller@mlr.bwl.de
Website
www.mlr.baden-wuerttemberg.de

Beschreibung

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sucht für das Referat 42 (Grundsatzfragen Ländlicher Raum), zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine Referentin/ einen Referenten (w/m/d). Die Stelle ist befristet für drei Jahre und Teilzeitarbeit ist möglich.

Zu den zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit gehört die Frage, wie die integrativen Kräfte in unserem Land unterstützt werden können. Denn viele Menschen beklagen heute eine Abnahme des Zusammenhalts in der Gesellschaft. Die Landesregierung hat sich deshalb die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts als zentrales politisches Schwerpunktthema vorgenommen und zur Flankierung und Verstärkung der zahlreichen Maßnahmen, die von den Ministerien in ihren Verantwortungsbereichen bereits umgesetzt werden, ein ressortübergreifendes Arbeitsprogramm aufgesetzt. Der Schwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle liegt in der Koordinierung der vier Projekte des Arbeitsprogramms, mit denen das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz befasst ist sowie in der federführenden Umsetzung des Projekts „Wert(e)voll - Wertevermittlung im Ländlichen Raum durch bürgerschaftliches Engagement und FreiRäume“.

Aufgaben

  • Abstimmung der Projektumsetzung mit den beteiligten Ressorts sowie mit weiteren Partnern aus Verwaltung, Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Interessensverbänden
  • Koordinierung von Ausschreibungsverfahren, insbesondere des Ideenwettbewerbs zur Umsetzung des Projekts "Wert(e)voll - Wertevermittlung im Ländlichen Raum durch bürgerschaftliches Engagement und FreiRäume"
  • Inhaltliche und formelle Prüfung eingereichter Modellprojekte
  • Organisation der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in den entsprechenden Gremien und Arbeitsgruppen
  • Koordinierung und Leitung von Veranstaltungsplanungen
  • Information der Hausspitze

Anforderungen

Die zu besetzende Stelle ist geeignet für engagierte Bewerberinnen und Bewerber mit einem erfolgreich abgeschlossenen und für das zu besetzende Aufgabengebiet einschlägigen Studium an einer Universität oder einer Hochschule in einem akkreditierten Studiengang (Diplom- oder Masterstudiengang), der zum Eintritt in den höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung berechtigt. Vorausgesetzt werden breite Kenntnisse und ein ausgeprägtes Verständnis für die Themen und Belange des Ländlichen Raums, des gesellschaftlichen Zusammenhalts, für projektbezogenes Arbeiten sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte prägnant darstellen zu können. Des Weiteren sollten Sie über eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationstalent sowie die Fähigkeit zu selbständigem, verantwortungsbewusstem Arbeiten verfügen. Es wird sprachliches Geschick und Ausdrucksfähigkeit sowie einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen erwartet.

Vollständige Stellenausschreibung