Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
05. 09. 2019
Anbieter:
Thünen-Institut
Arbeitsort:
Braunschweig
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
30. 09. 2019
Thünen-Institut

Bundesallee 50
38116 Braunschweig

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr Dr. Jürn Sanders
Telefon
Nicht angegeben
E-Mail
juern.sanders@thuenen.de
Website
www.thuenen.de

Beschreibung

Das Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) mit Schwerpunkt Agrarwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt zur Mitarbeit im Verbundvorhaben "FInAL – Förderung von Insekten in Agrarlandschaften durch integrierte Anbausysteme mit nachwachsenden Rohstoffen". Die Stelle erfolgt in Vollzeit, Teilzeitarbeit eventuell möglich. Sie ist befristet bis 30. September 2021.

Ziel des Forschungsprojektes ist es, innovative Maßnahmen und Produktionssysteme zur Förderung der Insekten durch integrierten Anbau nachwachsender Rohstoffe im Rahmen von sogenannten Landschaftslaboren zu entwickeln und unter anderem ökonomisch zu bewerten. Weitere Informationen zum Projekt sind auf folgender Website zusammengestellt: https://www.thuenen.de/de/institutsuebergreifende-projekte/foerderung-voninsekten-in-agrarlandschaften-durch-nachwachsende-rohstoffe/

Aufgaben

  • Erhebung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen auf den teilnehmenden Betrieben
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von biodiversitätsfördernden Maßnahmen und Produktionssystemen im Landschaftskontext
  • betriebswirtschaftliche (Modell-)Analyse innovativer Maßnahmen und Produktionssysteme
  • Analyse der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Agrarräume sowie der förderpolitischen Implikationen
  • Erstellung von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Dipl./M.Sc.) der Agrarwissenschaften mit der Fachrichtung Agrarökonomie oder Agribusiness oder Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus
  • fundierte betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse
  • vertiefte Kenntnisse in der Analyse produktionsökonomischer Zusammenhänge
  • Kenntnisse der Agrarumweltpolitik
  • Erfahrungen mit Befragungen von Landwirten sowie der einzelbetrieblichen Modellierung sind von Vorteil
  • Kreativität und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • analytisches Denkvermögen, kritische Urteilsfähigkeit
  • Eignung zur team- und projektbezogenen, selbstständigen Arbeitsweise in interdisziplinären Projektzusammenhängen
  • hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, unter anderem mit einem PKW (PKW-Führerschein erforderlich)

Vollständige Stellenausschreibung