Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
08. 05. 2019
Anbieter:
Julius Kühn-Institut
Arbeitsort:
Kleinmachnow
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
03. 06. 2019
Julius Kühn-Institut

Erwin-Baur-Straße 27
06484 Quedlinburg

Kartenansicht

Ansprechpartner
Frau Dr. Hella Kehlenbeck
Telefon
03 32 03-48-2 60
E-Mail
sf@julius-kuehn.de
Website
www.julius-kuehn.de

Beschreibung

Das Julius Kühn-Institut (JKI) sucht für das Institut für Strategien und Folgenabschätzung zum 1. Juli 2019 eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Mitarbeit bei der Konzeptionierung, Etablierung und Begleitung des Projektes "Nationales Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften". Die Stelle erfolgt in Vollzeit und ist befristet bis 30. Juni 2021.

Deutschland verfügt derzeit über keine umfassenden Daten zum Zustand und zur Entwicklung der Biodiversität in Agrarlandschaften. Aus diesem Grund haben sich elf Fachinstitute des Julius Kühn-Instituts und Thünen-Instituts sowie das Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in einem Verbundprojekt das Ziel gesetzt, gemeinsam ein modular aufgebautes Monitoring für Agrarlandschaften zu erarbeiten.

Aufgaben

  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Erprobung eines Konzeptvorschlags für ein Schaderregermonitoring an Kulturpflanzen (unter anderem landwirtschaftliche Kulturpflanzen, Dauerkulturen, Feldgemüse) im Rahmen des Projektes "Nationales Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften"
  • Bestandsaufnahme und Zusammenführung bereits vorhandener Datenquellen und Monitorings zu tierischen Schaderregern
  • Entwicklung eines Kriterienkataloges für die Auswahl von Schaderregern, Kulturen, Regionen und Monitoringmethoden
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Pflanzenschutzdiensten der Länder und anderen beteiligten Institutionen
  • Erstellen von Berichten und wissenschaftlichen Publikationen in deutscher und englischer Sprache

Anforderungen

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Agrarwissenschaften oder einer vergleichbaren Disziplin
  • sehr gute entomologische Kenntnisse sowie zur Biologie und Erhebung von Schaderregern
  • sehr gute Kenntnisse der Kulturpflanzenproduktion, insbesondere des integrierten Pflanzenschutzes
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit statistischen Auswertungen
  • eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie eine hohe Bereitschaft zu interdisziplinärem Arbeiten bei selbständiger Organisation
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • einen Führerschein der Klasse B (III) und die Bereitschaft zur Führen von Dienstkraftfahrzeugen

Vollständige Stellenausschreibung