Stellenmarkt

Angebot

Diplom-Ingenieur (FH)/ Bachelor of Science

Vom:
10. 04. 2019
Anbieter:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Arbeitsort:
Bad Kreuznach
Vergütung:
Entgeltgruppe 11 TV-L
Frist:
26. 04. 2019
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Kartenansicht

Ansprechpartner
Herr Jörg Weickel
Telefon
06 71-8 20-4 11
E-Mail
joerg.weickel@dlr.rlp.de
Website
www.add.rlp.de

Beschreibung

Das Land Rheinland-Pfalz sucht für das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück am Dienstsitz Bad Kreuznach zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Diplom-Ingenieurin (FH)/ einen Diplom-Ingenieur (FH) beziehungsweise Bachelor of Science der Fachrichtung Agrarwirtschaft,  oder Gartenbauwissenschaften. Die Stelle erfolgt in Vollzeit und ist unbefristet.

Für die landwirtschaftlichen Betriebe in Rheinland-Pfalz sollen nachhaltige Pflanzenschutzstrategien erarbeitet, erprobt und etabliert werden. Dazu gehören vor allem Fragen des integrierten Pflanzenschutzes, der Resistenzvorbeugung und der Etablierung nichtchemischer Verfahren in die Praxis. Im Fokus spezieller Versuchs- und Beratungsfragen steht hauptsächlich das Unkrautmanagement im Ackerbau. Weiterhin sollen die landesweiten Erhebungen zur Schaderregerüberwachung mit Hilfe digitaler Technik koordiniert werden.

Aufgaben

  • selbstständige Erarbeitung, Erprobung und Etablierung nachhaltiger Pflanzenschutzstrategien – Schwerpunkt Herbologie unter besonderer Berücksichtigung der Forderungen aus dem Nationalen Aktionsplan Pflanzenschutz und des rechtsverbindlichen integrierten Pflanzenschutzes
  • Zusammenarbeit mit Modellbetrieben zur stärkeren Verankerung des IP in der Praxis
  • Bearbeitung spezieller Versuchs- und Beratungsfragen zum Unkrautmanagement
  • Spezialberatung von landwirtschaftlichen Beratern, Landwirten, Bürgern, Kommunalverwaltungen beim Auftreten von Schadpflanzen, auch invasiver, schwer bekämpfbarer Arten
  • Koordination, Durchführung und Auswertung landesweiter Erhebungen über Schadpflanzen und Krankheitserreger sowie deren Resistenzentwicklungen im Land Rheinland-Pfalz
  • landesweite Schulung der Beratung zu Prognosen und Erhebungen mit Unterstützung digitaler Beratungswerkzeuge
  • Aus- und Fortbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium als Dipl.-Ing. (FH) beziehungsweise Bachelor of Science der Fachrichtung Agrarwirtschaft oder Gartenbauwissenschaften
  • Spezialkenntnisse im Bereich der Pflanzenproduktion und des integrierten Pflanzenschutzes sowie praktische Erfahrungen im Pflanzenschutz
  • grundlegendes Wissen über Pflanzenkrankheiten und Schädlinge im Ackerbau
  • fundierte Kenntnisse von Schadpflanzen in ackerbaulichen Kulturen
  • vertieftes Verständnis der Wirkungsweise von Herbiziden und Resistenzen
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Motivation
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerscheinklasse B

Vollständige Stellenausschreibung