Stellenmarkt

Angebot

Referent

Vom:
08. 04. 2019
Anbieter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Arbeitsort:
Dresden-Pillnitz
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Frist:
29. 04. 2019
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden

Kartenansicht

Ansprechpartner
Nicht angegeben
Telefon
Nicht angegeben
E-Mail
bewerbungen.nb@smul.sachsen.de
Website
www.smul.sachsen.de/lfulg

Beschreibung

Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referentin/ Referent im Referat 51 "Klima, Luftqualität" zu besetzen. Die Stelle erfolgt in Vollzeit und ist unbefristet.

Aufgaben

  • Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des LfULG auf den Gebieten Klimafolgen und -anpassung. Insbesondere:

    •  Konzeption und Erzeugung nutzerspezifischer Klimainformationen
    • Erarbeitung von fachspezifischen Analysen über die Betroffenheit vom Klima-wandel, gegebenenfalls Initiierung und Vergabe von FuE-Projekten/ Aufträgen an Dritte

  • Konzeption und Fachbegleitung der Anpassung an den Klimawandel mit Akteuren außerhalb des Geschäftsbereiches des SMUL (insbesondere Kommunen, Gesundheitswesen, Tourismus). Dazu gehört:

    • Sensibilisierung, Schaffung/ Anpassung von geeigneten Informationsangeboten zum Klimawandel
    • Vermittlung von praxisorientiertem Wissen zur Klimaanpassung
    • Unterstützung für die Zusammenarbeit lokaler Akteure; ggf. Initiierung und Vergabe von FuE-Projekten/ Aufträge an Dritte

  • Qualifizierung und Aktualisierung des Klimafolgenmonitorings für Sachsen
  • Vertretung des Freistaates Sachsen in der Bund/Länder-Arbeitsgruppe Klimafolgen

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) in einer natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung mit Bezug zum Aufgabengebiet oder in einer vergleichbaren Fachrichtung (beispielsweise Meteorologie, Geographie, Angewandte Geowissenschaften)
    (Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzungen nur, wenn es sich um akkreditierte Masterstudiengänge handelt. Ein entsprechender Nachweis ist beizufügen.)
  • sichere Kenntnisse in MS Office, ArcGIS, CMS
  • gute Programmier-Kenntnisse (Statistik R [oder vergleichbar], VBA/SQL, HTML)
  • Führerschein Klasse B (die Bereitschaft zu Dienstreisen wird vorausgesetzt)

Von Vorteil sind:

  • Berufserfahrung auf dem Gebiet Anpassung an den Klimawandel, Zusammenarbeit mit Akteuren anderer Verwaltungseinheiten/Fachgebiete
  • Berufserfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit / Vergaberecht
  • Kenntnisse zum regionalen Klimawandel vorzugsweise in Sachsen
  • sichere Kenntnisse des Urheberrechts
  • fachbezogene Englischkenntnisse

Neben den fachlichen Qualifikationen werden strukturelles Denken und Arbeiten, eine gute Kommunikations-, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Sicherheit im Auftreten erwartet.

Vollständige Stellenausschreibung