Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
13. 03. 2019
Anbieter:
Thünen-Institut
Arbeitsort:
Braunschweig
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
22. 04. 2019
Thünen-Institut

Bundesallee 50
38116 Braunschweig

Kartenansicht

Ansprechpartner
Dr. Hildegard Garming
Telefon
05 31-5 96-51 13
E-Mail
hildegard.garming@thuenen.de
Website
www.thuenen.de

Beschreibung

Im Institut für Betriebswirtschaft des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Agrar-, Gartenbauökonomie) für das Projekt "Kosten und Nutzen optimierter betrieblicher und überbetrieblicher Nährstoffmanagementstrategien im ökologischen Gemüsebau" zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis 31. März 2022.

Aufgaben

  • Erfassung von Produktionssystemen im ökologischen Gemüsebau durch Befragung auf betrieblicher Ebene und Modellierung typischer Produktionssysteme
  • Durchführung von Gruppendiskussionen mit Gemüseproduzentinnen/ Gemüseproduzenten und Beratern zur Erhebung und Validierung von typischen Produktionssystemen und Modellszenarien
  • Ermittlung von Kosten und Nutzen unterschiedlicher Düngungsstrategien, -maßnahmen mittels Szenarioanalysen
  • Analyse überbetrieblicher kooperativer Nährstoffmanagementstrategien in ausgewählten Anbauregionen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Expertenbefragungen und Expertenworkshops sowie von regionalen Workshops zum Wissenstransfer in die gemüsebauliche Praxis
  • Erstellung von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Halten von Vorträgen für Wissenschaft und Praxis

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ.-Diplom, M.Sc.) der Gartenbauwissenschaften (Schwerpunkt Ökonomie) oder der Agrarwissenschaften (Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, Agrarökonomie oder Agribusiness)
  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrungen in der ökonomischen Analyse von Betrieben und Produktionssystemen im (ökologischen) Gemüsebau
  • Erfahrung in der Konzeption, Durchführung und Auswertung von Befragungen auf Betriebsebene sowie von Experteninterviews und -workshops
  • gute Kenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Düngung, Erfahrungen zur Umsetzung der Düngeverordnung im Gemüsebau von Vorteil
  • gute Kenntnisse in der Gemüseproduktion, auch des ökologischen Anbaus, eine gärtnerische Ausbildung oder praktische Erfahrung im Gemüsebau von Vorteil
  • Kreativität, Begeisterungsfähigkeit und Interesse an der Erkundung von Neuem
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Zusammenhänge
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und analytischen Denken
  • zielorientierter Arbeitsstil, kritische Urteilsfähigkeit, hohes Maß an Motivation, Eigeninitiative und Organisationsgeschick sowie gutes Zeitmanagement
  • Eignung zur team- und projektbezogenen selbstständigen Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen schriftlich und mündlich klar und verständlich zu präsentieren
  • sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Führerschein Klasse B erforderlich

Vollständige Stellenausschreibung