Stellenmarkt

Angebot

Sachbearbeiter

Vom:
13. 03. 2019
Anbieter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Arbeitsort:
Zwickau
Vergütung:
Entgeltgruppe 10 TV-L
Frist:
26. 03. 2019
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden

Kartenansicht

Ansprechpartner
Frau Schmidt
Telefon
03 51-26 12-12 13
E-Mail
bewerbungen.lfulg@smul.sachsen.de
Website
www.smul.sachsen.de/lfulg

Beschreibung

Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter "Naturschutzförderung" im Referat 37 "Förder- und Fachbildungszentrum Zwickau" zu besetzen. Die Stelle erfolgt in Vollzeit und ist befristet bis 21. Februar 2020.

Aufgaben

  • Förderberatung der Antragsteller zur Richtlinie Natürliches Erbe des Freistaates Sachsen (RL NE/2014)
  • naturschutzfachliche Bewertung von Förderanträgen nach RL NE/2014 einschließlich der Erarbeitung von Fachstellungnahmen
  • Erstellung von Zuwendungs- und Ablehnungsbescheiden
  • Durchführung von Inaugenscheinnahmen und Verwaltungskontrollen zur fachlichen Prüfung des verwendungsgemäßen Einsatzes der Fördermittel, Begleitung von Vor-Ort-Kontrollen

Anforderungen

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium, vorzugsweise in den
    Bereichen Naturschutz, Landschaftsökologie, Landschaftspflege oder -planung
  • Kenntnisse im Bereich der EU-Förderung, insbesondere im Bereich des Europäischen
    Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und zur Richtlinie
    Natürliches Erbe des Freistaates Sachsen (RL NE/2014)
  • vertiefte Fachkenntnisse im Bereich des Arten- und Biotopschutzes
  • körperliche Belastbarkeit (insbesondere im Zusammenhang mit Vor-Ort-Terminen)
  • Führerschein Klasse B (PKW)

Wünschenswert sind:

  • praktische und berufliche Erfahrungen im Bereich Naturschutz und in der Naturschutzförderung, insbesondere EU- und GAK-Mittel (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz)
  • Kenntnisse im Verwaltungs-, Zuwendungs-, Haushalts- und Vergaberecht
  • gute Kenntnisse Geografischer Informationssysteme (zum Beispiel ArcGIS 10.5)

Für die Erledigung des Aufgabengebietes werden die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen sowie vertiefte Kenntnisse der Microsoft-Office-Anwendungen vorausgesetzt. Neben der fachlichen Qualifizierung werden ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein, gute Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit, gutes Organisationsgeschick sowie die Bereitschaft zur Arbeit im Team erwartet.

Vollständige Stellenausschreibung