Stellenmarkt

Angebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vom:
08. 02. 2019
Anbieter:
Technische Universität München (TUM)
Arbeitsort:
Weihenstephan
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Frist:
25. 02. 2019
Technische Universität München (TUM)

Arcisstraße 21
80333 München

Kartenansicht

Ansprechpartner
Dr. Hans Jürgen Reents
E-Mail
reents@wzw.tum.de
Website
www.tum.de

Beschreibung

Der Lehrstuhl für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme im Wissenschaftszentrum Weihenstephan sucht ab sofort – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung – und in Kooperation mit dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (Karlsruhe) eine engagierte wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen engagierten wissenschaftlichen Mitarbeiter. Die Vollzeitstelle erfolgt befristet vom 1. März 2019 bis 28. Februar 2022.

Aufgaben

Das Forschungsprojekt "Nährstoffmanagement im Ökologischen Gemüsebau mit neuen Düngestrategien und EDV-gestützten Tools – Nutri@ÖkoGemüse", gefördert durch das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), ist ein Verbund von elf Partnern aus Landesanstalten, Landwirtschaftskammern, Universitäten und Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, das Nährstoffmanagement im Ökologischen Gemüsebau weiterzuentwickeln.

Die Tätigkeit teilt sich in zwei Aufgabengebiete auf:

  1. Koordination und Organisation des Forschungsverbunds und
  2. wissenschaftliche Bearbeitung der Arbeitspakete der TUM zur Nährstoff- und Düngerwirkung in der Interaktion mit Bodeneigenschaften.

Die Koordination hat das Zusammenwirken der Partner zu unterstützen, zu organisieren und zu den gemeinsamen Projektergebnissen, Veröffentlichungen (wissenschaftliche Veröffentlichungen, Praxisleitfäden) und Wissenstransfer zu führen.

Im zweiten Teil ist der Stand des Wissens zur Düngewirkung unterschiedlicher organischer Dünger und Düngeverfahren in Abhängigkeit von Böden durchzuführen. Mit Hilfe von Laboruntersuchungen, Inkubationsversuchen und Untersuchungen in Betrieben und Feldversuchen der Partner sollen Wissensdefizite geklärt werden und die Ergebnisse für die Modelle in der EDV-Anwendung zur Verfügung gestellt werden.

Anforderungen

Sie haben ein Studium der Agrar- oder Gartenbauwissenschaften, Biologie (MSc Univ. oder Dipl.) erfolgreich abgeschlossen, eine Promotion wäre wünschenswert. Sie besitzen Erfahrungen in der Zusammenarbeit von verschiedenen Partnern, Management von Verbundprojekten und im selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten. Sie haben die Fähigkeit die Menschen in dem Forschungsverbund in der Zusammenarbeit zu lenken, um die projektierten Ziele zu erreichen. Das Forschungskonzept zur Düngewirkung im Boden verlangt das genaue Vorgehen des systematischen Forschers, lässt auch Spielraum für eigene Ideen und Kreativität in den Untersuchungen. Von Vorteil sind Kenntnisse im (ökologischen) Gemüsebau und methodische Kenntnisse der Bodenuntersuchung.

Vollständige Stellenausschreibung