Stellenmarkt

Angebot

Sachbearbeiter

Vom:
08. 02. 2019
Anbieter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Arbeitsort:
Dresden-Klotzsche
Vergütung:
Entgeltgruppe 10 TV-L
Frist:
20. 02. 2019
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden

Kartenansicht

Ansprechpartner
Frau Dunger
Telefon
0351 2612-1206
Website
www.smul.sachsen.de/lfulg

Beschreibung

Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter "Investive Förderung" im Referat 31 "Investitionsförderung Landwirtschaft" zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 30. Juni 2019 befristet und erfolgt in Teilzeit (30 Stunden/ Woche).

Aufgaben

  • Prüfung von Anträgen land- und ernährungswirtschaftlicher Betriebe auf Gewährung einer Zuwendung nach fachlichen, betriebswirtschaftlichen und zuwendungsrechtlichen Kriterien innerhalb verschiedener Richtlinien des Freistaates Sachsen (insbesondere Richtlinie LIW – Zuwendungen für Investitionen landwirtschaftlicher Betriebe) einschließlich Erstellung von Zuwendungs- und Ablehnungsbescheiden sowie Vornahme fachlicher Auswertungen
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen und Auszahlungsanträgen nach fachlichen, betriebswirtschaftlichen und zuwendungsrechtlichen Kriterien innerhalb verschiedener Richtlinien des Freistaates Sachsen (insbesondere Richtlinie LIW - Zuwendungen für Investitionen landwirtschaftlicher Betriebe) einschließlich Erstellung von Festsetzungs-, Rückforderungs-, Widerrufs- und Zinsbescheiden, Verbuchungen in der Fördermitteldatenbank sowie Vornahme fachlicher Auswertungen

Anforderungen

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einer agrarwirtschaftlichen oder gartenbaulichen Fachrichtung oder
  • Laufbahnbefähigung für den landwirtschaftlichen Verwaltungsdienst in der Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene
  • sichere Kenntnisse der Microsoft-Office-Anwendungen
  • Fahrerlaubnis Klasse B (PKW)

Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind von Vorteil:

  • einschlägige Kenntnisse in den Bereichen allgemeines Verwaltungsrecht, Zuwendungsrecht und Vergaberecht
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Bearbeitung von Maßnahmen zur Agrarförderung, vorzugsweise investiver Bereich
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse

Neben der fachlichen Qualifikation werden die Fähigkeit zur Beurteilung und Bearbeitung komplexer Sachverhalte, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit, sehr gutes Kommunikationsvermögen, eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise sowie die Befähigung zur Arbeit im Team erwartet.

Vollständige Stellenausschreibung