Vom:
08.04.2021
Anbieter:
Sächsisches Staatministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
Arbeitsort:
Dresden
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Frist:
11.04.2021

Download

Vollständige
Stellenausschreibung
pdf , 221 KB

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet eine/n Referentin/Referenten (m/w/d) für das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie im Referat 54 "Strahlenschutz – Altlasten, Radon, Notfallschutz" der Abteilung 5 "Klima, Luft, Lärm, Strahlen". Die Stelle ist Rahmen einer Mutterschutzvertretung befristet bis zum 16. August 2021 zu besetzen. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Aufgaben

  • Vollzugsaufgaben der öffentlichen Verwaltung bei atom- und strahlenschutzrechtlichen Vorgängen, insbesondere Bearbeitung komplexer Einzelfälle einschließlich der
    • Durchführung der entsprechenden Genehmigungs-, Anzeige- und Anmeldeverfahren
    • Ausschreibung, Begleitung und Umsetzung von Gutachten - Bewertung, Prüfung und Erlass von Anordnungen zur Durchführung von Maßnahmen an radiologisch relevanten Altlasten
    • Aufsicht gemäß § 19 Atomgesetz einschließlich der Prüfung von Berichterstat-tungen und Vor-Ort-Kontrollen im Außendienst
    • Erarbeitung fachlicher Stellungnahmen
  • Bearbeitung fachrechtlicher Grundsatzfragen und Entwicklung von Strategien zur Sanierung von Hinterlassenschaften aus dem Bergbau
  • Bearbeitung fachrechtlicher Fragen zum Rufbereitschaftsdienst „Nuklearspezifische Gefahrenabwehr“ sowie Teilnahme an diesem Rufbereitschaftsdienst

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) in der Fachrichtung Radioökologie, Geowissenschaften, Geophysik, Physik möglichst mit Schwerpunkt Strahlenphysik oder in einer vergleichbaren natur- oder ingenieur-wissenschaftlichen Fachrichtung (Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzung nur, wenn es sich um akkreditierte Masterstudiengänge handelt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.) 
  • Fahrerlaubnis Klasse B