Vom:
18.02.2021
Anbieter:
Max Rubner-Institut
Arbeitsort:
Karlsruhe
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TVöD
Frist:
09.03.2021

Download

Vollständige
Stellenausschreibung
pdf , 84 KB

Im Institut für Ernährungsverhalten am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts ist die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (w/m/d) zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist befristet bis zum 30. September 2023 und ab sofort zu besetzen.  

Aufgaben

Die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten der Bundesregierung hat das Ziel, den Anteil an Übergewicht, Adipositas sowie ernährungsmitbedingten Erkrankungen in der Bevölkerung zu verringern. Das Produktmonitoring hat dabei die Aufgabe, Veränderungen der Nährstoffgehalte in aktuell auf dem Markt erhältlichen Fertigprodukten im Zeitverlauf zu überprüfen. Im Rahmen des Verbundprojektes „Schaffung eines Systems zum automatisierten Reduktions-Produktmonitoring für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten im Rahmen der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie“ (RePro), gefördert durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung als Projektträger des BMEL, ist das Institut für Ernährungsverhalten am Standort Karlsruhe an der Entwicklung eines KI-getriebenen Systems beteiligt.  

  • Erarbeiten von methodischen Anforderungen an das RePro-System, um einen Vergleich zwischen der bisherigen manuellen und der automatisierten Erhebung zu ermöglichen
  • Erstellung von Bewertungskriterien für die Quellen, auf die das automatisierte System zurückgreift, um die Qualität der ermittelten Daten zu sichern
  • Unterstützung bei der Erstellung der internen Plattform für die Verbundpartner, die die erhobenen Datensätze enthält
  • Literaturrecherchen, Datenmanagement und -aufbereitung
  • Erstellen von Projektberichten, Publikationen und die Außenkommunikation der Ergebnisse

Anforderungen

  • Ein abgeschlossenes Master-Studium oder ein vergleichbarer Studienabschluss der Ernährungs-/Haushaltswissenschaften, Lebensmittelwissenschaft oder eines vergleichbaren Studiengangs mit mindestens gutem Abschluss
  • Erfahrung im Umgang mit umfangreichen quantitativen Forschungsdaten
  • Erfahrungen im selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Erfahrungen in der Erstellung von Projektberichten bzw. Publikationen
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache

Wünschenswert sind

  • Verständnis für technische Zusammenhänge / IT-Affinität
  • Kenntnisse über vorgefertigte Lebensmittel und deren Marktsituation
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse