Vom:
24.01.2023
Anbieter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Arbeitsort:
Dresden-Pillnitz
Vergütung:
Entgeltgruppe 13 TV-L
Frist:
06.02.2023

Download

Vollständige
Stellenausschreibung
pdf , 369 KB

Beschreibung

Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie ist eine Stelle eines Referenten (m/w/d) im Referat 81 "Obst-, Gemüse- und Weinbau" der Abteilung 8 "Gartenbau" zu besetzen.

Aufgaben

  • Die im Rahmen des Projektes "Anwendung von Schafwollprodukten zu Düngungsund Mulchzwecken im Freilandgemüsebau" ausgeschriebene Stelle umfasst die Betreuung und Durchführung des gesamten diesbezüglichen Aufgabengebietes.
  • Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ermittlung des kurz- und längerfristigen Umsetzungsverhaltens von Schafwolle bzw. Schafwollprodukten unter Labor- und Freilandbedingungen, die Testung von Schafwoll-Mulchvarianten auf Unkrautunterdrückung, Verdunstungsschutz und Produktqualität der Erntegüter.
  • Eigenständige Planung und Durchführung wissenschaftlicher Versuche im Bereich des ökologischen Freilandgemüsebaus
  • Auswertung und Veröffentlichung der Versuchsergebnisse
  • Multiplikation und Transfer einschließlich Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Gartenbau- bzw. Agrarwissenschaften, vorzugsweise mit Schwerpunkt Agrarökonomie (Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzungen nur, wenn es sich um akkreditierte Masterstudiengänge handelt. Ein entsprechender Nachweis ist beizufügen.)
  • vertiefte Kenntnisse im Gartenbau/Pflanzenbau mit Spezialisierung auf den Feldgemüseanbau
  • fundierte Kenntnisse in der statischen Auswertung von gartenbaulichen Feldversuchen
  • Führerschein Klasse B mit Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeuges
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware
  • Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind von Vorteil:
    • technisches Verständnis im Zusammenhang mit Fragen des Feldversuchswesens
    • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Behörden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen
  • Neben der fachlichen Qualifikation werden Führungs- und Sozialkompetenz, strukturelles Denken und Arbeiten insbesondere in technischen, pflanzenbaulichen und sozialen Kategorien, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Sicherheit im Auftreten und Entscheidungsfähigkeit vorausgesetzt.