Service

Lebensraum Garten - ein Mystery-Rätsel

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 und 8

Titelbild des Unterrichtsbausteins

Die Methode Mystery ist eine kooperative Lernform aus dem Unterrichtsansatz "Thinking Through Geography". Über die Erarbeitung von geographischen Phänomenen hinaus eignet sie sich für viele andere Fächer.

Die Schülerinnen und Schüler werden hierbei zu Detektiven, die anhand einzelner, nacheinander bekannt werdender Fakten und Indizien eine Frage lösen. Gemeinsam erarbeiten Sie sich nach und nach Ihre Ergebnisse und diskutieren sie im Anschluss. Im Abschnitt "Ideen für den Unterricht" auf Seite 4 haben wir kurz beschrieben, wie das in unserem Fall funktioniert.

Ergänzend zu den Ergebnissen des Mysterys ist es empfehlenswert, mit den Schülerinnen und Schülern in der Praxis die Vorteile einer naturnahen Gartengestaltung anzuschauen. Der Schulgarten, der Hausgarten einer Lehrkraft oder der Eltern eines Mitschülers oder auch ein Garten in einem nahe gelegenen Kleingartenverein können hierfür das Expeditionsziel sein.

Erkundung und Kartierung einer Wildblumenwiese und das Mikroskopieren von Insekten sind nur einige Beispiele dafür, wie eine solche Expedition in den Unterricht eingebunden werden kann. Weitere Ideen und detaillierte Beschreibungen bietet das BZL-Heft "Schulgarten im Unterricht".