Service

Düngung - Fluch oder Segen?

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufe 7 bis 9

Titelbild des Unterrichtsbausteins

Das Ausbringen von Dünger auf landwirtschaftliche Flächen wird gerade in der Presse immer wieder kritisch gesehen. Auch viele schulische Lehrwerke betonen hier eher die Gefahren als den Nutzen: die Belastung des Bodens und des Grundwassers, den Eintrag von Düngemitteln in umliegende Gewässer, schnellwachsende, aber geschmacklose Pflanzen.

Ein kritischer Blick ist ohne Zweifel wichtig, aber auch die andere Sicht sollte hierbei nicht vergessen werden. Wozu wird gedüngt und was wäre, wenn nicht mehr gedüngt werden würde? Die Schülerinnen und Schüler sollen mit diesem Unterrichtsbaustein lernen, dass es auch in der Welt der Landwirtschaft nicht nur schwarz und weiß gibt, sondern dass jede Position ihre Berechtigung hat und vielen Fällen ein "Brückenschlag" möglich sein kann.

Die Arbeitsphase wird in Anlehnung an die Methode "Think – Pair – Share" durchgeführt. Nach einer Phase der Einzelarbeit werden die Ergebnisse in Zweiergruppen weitergedacht, in Vierergruppen zusammengeführt und schließlich im Plenum vorgestellt und besprochen.

Im Rahmen des Lernfeldes Ökologie, im Anschluss zum darin aufgegriffenen Schwerpunkt "Düngung und Belastung des Gewässers" können die Schülerinnen und Schüler mit diesem Unterrichtsbaustein die konträren Positionen einnehmen und sich kreativ einer Lösung nähern.

Der Unterrichtsbaustein ist im Hinblick auf das Thema Düngung möglichst allgemein formuliert. Er kann damit auch leicht die Basis und den Einstieg für eine nähere Betrachtung dieses facettenreichen Themas bilden (zum Beispiel Stichwort Bodenleben). Anknüpfend daran ist weiterhin denkbar, das Thema Düngung fächerübergreifend, zum Beispiel in den Fächern Chemie oder Geografie, zu behandeln.

Weiteres Hintergrundwissen zum Thema Düngung können sowohl Sie als Lehrkräfte als auch Ihre Schülerinnen und Schüler mit Hilfe anderer BZL-Medien (siehe "Weiterführende Medien" am Ende des Heftes) oder Internetinhalte auf www.landwirtschaft.de erwerben.