Service

ZVG-Bundesfortbildungstagung f├╝r Ausbildungsverantwortliche

02.11.2017

Teilnehmer der Fortbildung
Foto: ZVG / Chvartsman

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 brachte der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) mit der Bildungsst├Ątte Gartenbau Verantwortliche f├╝r die g├Ąrtnerische Ausbildung zur Bundesfortbildungstagung in Gr├╝nberg zusammen.

Berufsschulkr├Ąfte, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Ausbildungsberater der zust├Ąndigen Stellen bekamen so die M├Âglichkeit eines bundesweiten Austauschs im Bereich der Ausbildung.

Mit der diesj├Ąhrigen Tagung wurde vom ZVG das gegenw├Ąrtig viel diskutierte Thema der Digitalisierung aufgegriffen. Konkret ging es dabei um die Nutzung von digitalen Medien wie Smartphones, Tablets und VR-Brillen in der Aus- und Weiterbildung zur Ver├Ąnderung und Verbesserung von Lehr- und Lernprozessen. Mit Referenten wie Holger Strunk von der LVG Heidelberg und Isabelle Lampe aus Neustadt an der Weinstra├če wurden aktuelle Projekte im Bereich des bereits digital M├Âglichen im Gartenbau gezeigt. Dabei wurden g├Ąrtnerisch n├╝tzliche Apps vorgestellt und in Workshops vertieft.

Referenten aus dem Ulmer-Verlag warfen einen Blick in die nahe Zukunft. Sie stellten zum ersten Mal in breiter ├ľffentlichkeit das entwickelte Lernmanagementsystem (LMS) f├╝r Auszubildende und Berufsschulkr├Ąfte vor. Das LMS befindet sich in der Fertigstellung, eine offizielle Pr├Ąsentation ist f├╝r die kommende Internationale Pflanzenmesse (IPM) in Essen geplant. Abgerundet wurde das Thema durch die Pr├Ąsentation des Social Media Einsatzes in der ZVG-Nachwuchswerbung und der VR-Brille als neues digitales Marketinginstrument durch die Nachwuchswerbekoordinatorin des ZVG Anja H├╝bner.

Als zweiter Schwerpunkt wurde das Thema "Gute Ausbildung" beleuchtet. Anselm Kreh, Dozent f├╝r Arbeitsp├Ądagogik, gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in arbeitsp├Ądagogische Ans├Ątze, um Schwierigkeiten im Ausbildungsalltag zu vermeiden. Im vertiefenden Workshop wurden aktuelle Herausforderungen aus dem Arbeitsalltag der Ausbildungsverantwortlichen besprochen und Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Um ├╝ber den Tellerrand der eigenen Fachrichtung zu blicken, hatten die Ausbildungsverantwortlichen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen bei der diesj├Ąhrigen Tagung die M├Âglichkeit, sich ├╝ber aktuelle fachliche Themen des Gartenbaus zu informieren. So unter anderem mit Themen wie dem Erkennen und Kontrollieren von Rasenkrankheiten und -sch├Ądlingen, vorgestellt von Dr. agr. Harald Nonn, dem Vorsitzenden der Deutschen Rasengesellschaft, ├╝ber die Entstehung einer neuen Phalaenopsis-Sorte durch J├Ârg Heyduk, Ausbilder im Betrieb Bremkens Orchids, ├╝ber den New German Style f├╝r den Hausgarten durch den Staudeng├Ąrtner vom R├Âdelsee, Till Hofmann, sowie ├╝ber die aktuellen Geh├Âlze durch Klaus K├Ârber von der Bayerischen Landesanstalt f├╝r Weinbau und Gartenbau. 

Abschlie├čend gab es einen Einblick in die g├Ąrtnerische Jugendarbeit des Netzwerks junger Obstbauern und in die Arbeitsgemeinschaft deutscher Jungg├Ąrtner sowie die Bildungsarbeit des ZVG.

Weitere Informationen

Quelle: ZVG