Service

Mehr ├╝ber Tierschutz lernen - schon in der Ausbildung

14.07.2020

Standen bei den Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz bisher Praxisbetriebe und Beratung im Fokus, werden nun Projektnehmer gesucht, die das Thema Tierschutz bereits in der Aus- und Fortbildung thematisieren.

Das Bundesministerium f├╝r Ern├Ąhrung und Landwirtschaft (BMEL) beabsichtigt im Rahmen der MuD Tierschutz Projekte im Bereich Wissenstransfer zum Thema "Tierschutz in der Nutztierhaltung ÔÇô Konzepte und Materialien f├╝r Aus- und Fortbildung sowie Studium" zu f├Ârdern. Modell- und Demonstrationsvorhaben schlie├čen die L├╝cke zwischen Wissenschaft und Praxis und sollen somit dazu beitragen, einen besseren und schnelleren Transfer von neuen Forschungsergebnissen in die landwirtschaftliche Praxis zu erzielen.

Die Anforderungen an die Tierhalterinnen und Tierhalter sowie deren Angestellte und Auszubildenden nehmen stetig zu. Neben fundiertem Grundwissen ├╝ber Ethologie und Haltungsanspr├╝che sollten auch aktuelle, neue Erkenntnisse im Bereich der Nutztierhaltung bekannt sein und letztlich im betrieblichen Management, der Haltung und im Umgang mit den Tieren Ber├╝cksichtigung finden.

In der Vergangenheit lag der Fokus der deutschen Nutztierhaltung vornehmlich darauf, hygienisch einwandfreie, hochwertige und gro├če Mengen Lebensmittel zu gewinnen. Dies ist auch nach wie vor essentiell. Doch neben der Produktqualit├Ąt gewinnt zunehmend die Prozessqualit├Ąt an Bedeutung, d. h. der Fokus liegt nicht mehr alleine auf dem Endprodukt, sondern auch darauf, wie das Fleisch, die Milch und die Eier erzeugt wurden. Die Art und Weise, wie Nutztiere gehalten werden und wie mit ihnen umgegangen wird, steht zunehmend im Mittelpunkt der Betrachtung der ├ľffentlichkeit. 

Aufgabenbeschreibung

Im Rahmen der landwirtschaftlichen Berufsbildung sollen vier Zielgruppen angesprochen werden:

  • Auszubildende zur Landwirtin/zum Landwirt und zur Tierwirtin/zum Tierwirt in den Ausbildungsbetrieben ÔÇô unterst├╝tzt durch die ├╝berbetrieblichen Ausbildungsst├Ątten,
  • Fortzubildende zur Landwirtschaftsmeisterin/zum Landwirtschaftsmeister und zur Tierwirtschaftsmeisterin/ zum Tierwirtschaftsmeister sowie Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an landwirtschaftlichen Fachschulen,
  • Studierende der Fachrichtungen Agrarwirtschaft, Nutztierwissenschaften,
  • Zusatzqualifikationen im Bereich Tierhaltung wie beispielsweise die Fortbildung zur Eigenbestandsbesamerin/zum Eigenbestandsbesamer.

Es gilt hier Impulse, Konzepte und Materialien zu schaffen, um den Themenbereich Tierschutz f├╝r die unterschiedlichen Zielgruppen ansprechend und gut aufgearbeitet zur Verf├╝gung zu stellen. Aufgrund der Komplexit├Ąt der Produktionssysteme (Schwein, Gefl├╝gel, Wiederk├Ąuer etc.), der unterschiedlichen Wirtschaftsweisen (konventionell, ├Âkologisch), der Fragestellungen (u. a. Vermeidung nicht-kurativer Eingriffe etc.) und der Vielzahl an Akteuren, die in den Themengebieten t├Ątig sind, ist es f├╝r ein effizientes Vorankommen im Tierschutz sinnvoll, Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis bundesweit zu b├╝ndeln und aufzuarbeiten.

Die Bundesanstalt f├╝r Landwirtschaft und Ern├Ąhrung (BLE) sucht daher im Auftrag des BMEL bis zum 28. August 2020 Projektnehmer mit Ideen und Wissenstransfer-Konzepten, die im Rahmen von durch Bundesmittel gef├Ârderten Projekten folgende Aspekte bearbeiten:

  • Entwicklung und Erprobung von Konzepten, neuartigen Methoden und Lehrmaterialien f├╝r eine attraktive Ansprache der Zielgruppen zur Vermittlung des Themas "Tierschutz in der Nutztierhaltung" ÔÇô eine Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Berufsaus- und Fortbildung sowie Hochschuleinrichtungen zur Erprobung ist w├╝nschenswert;
  • B├╝ndelung von Informationen und zielgruppengerechte Aufarbeitung aktueller, tierschutzrelevanter Fragestellungen und L├Âsungen in der Nutztierhaltung;
  • bundesweite Vernetzung relevanter Akteure der Bildungseinrichtungen;
  • Entwicklung von neuartigen Konzepten f├╝r eine gezielte Ansprache von Berufs- und Fachschullehrerinnen und -lehrern;
  • Entwicklung und Erprobung von Schulungsmaterialien zur Weiterbildung von Lehrenden, sodass diese f├╝r die Vermittlung des oben genannten Themenbereichs unterst├╝tzt und bef├Ąhigt werden.

Weitere Informationen