Service

Hessen: Ökolandbau wird verpflichtendes Lehrfach

03.04.2014 erstellt von Hessisches Landwirtschaftsministerium

Schwein
Copyright: D. Menzler - BLE

"Ab dem nächsten Schuljahr wird das Lernfeld 'Ökologischer Landbau' an allen Fachschulen verpflichtend angeboten", so Hessens Landwirtschaftsministerin Priska Hinz.

Hinz nahm an der Abschlussfeier der einjährigen Fachschule für Landwirtschaft in Alsfeld teil und hielt eine Rede zur Bedeutung der landwirtschaftlichen Ausbildung. "Seit der Gründung dieser Fachschule für Landwirtschaft im Jahr 1872 ist viel passiert. Viele Betriebe haben auf ökologische Landwirtschaft umgestellt, jedoch nimmt der ökologische Landbau im bisherigen Lehrplan nur wenig Raum ein. Dies wollen wir ändern", erklärte die Ministerin.

Ökolandbau in Berufs- und Fachschulen

Die Landesregierung Hessen hat im Rahmen ihres Koalitionsvertrages beschlossen, einen Ökoaktionsplan zu erarbeiten. Neben der verpflichtenden Einführung des Lernfelds "Ökologischer Landbau" an allen Fachschulen ab dem nächsten Schuljahr ist es zudem Ziel, ab dem Schuljahr 2015/2016 auch in den Berufsschulen das Fach "Ökolandbau" anzubieten.

Bereits jetzt nimmt die Fachschule in Alsfeld eine Vorreiter-Rolle ein, da sie seit mehreren Jahren schon das Seminar "Ökologischer Landbau" anbietet. Hier wird in enger Zusammenarbeit mit ökologisch wirtschaftenden Betrieben und Beratungskräften des Landesbetriebes Landwirtschaft der Unterricht gestaltet und die Thematik anschaulich und praxisorientiert vermittelt. "Unser Ziel ist es, einen möglichst bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan für diesen Ausbildungsberuf zu schaffen", so die Ministerin. Auf der Agrarministerkonferenz soll deshalb gemeinsam mit Baden-Württemberg der Kultusministerkonferenz vorgeschlagen werden einen entsprechenden Rahmenlehrplan zu erstellen.

Weitere Informationen