Ausbildung

Winzer (m/w)

Zitat:

... kreative Teamarbeit

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln
  • Qualitätsbewusstsein
  • technisches und ökologisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit
  • guter Geschmacks- und Geruchssinn
  • Teamfähigkeit

Tätigkeiten

Weinreben
Copyright: Ewald Fröch - Fotolia.com

Die Lese gehört zu den schönsten Aufgaben im Weinberg - sie ist schließlich der erste Schritt zum Wein. Und bei der Lese zeigt sich, wie gut man zuvor im Weinberg gearbeitet und wie sehr die Sonne die Trauben verwöhnt hat. Bei der Traubenlese kommt es auf zuverlässige und motivierte Mitarbeiter an -  Teamarbeit ist überhaupt das A und O in einem Weinbaubetrieb. Winzerin oder Winzer ist ein idealer Beruf für alle, die gut mit Menschen zusammenarbeiten können und sich für Pflanzen und moderne Technik interessieren.

Einerseits ist es ein Beruf mit großer Tradition, aber gleichzeitig auch einer mit modernem Profil. In der Ausbildung lernen Winzerinnen und Winzer Rebstöcke zu pflanzen und zu pflegen, Trauben zu ernten und sie zu Wein, Sekt oder Traubensaft zu verarbeiten. Aber auch Marketing spielt eine große Rolle. Riesling, Silvaner und Blauer Spätburgunder - dies sind nur drei der vielen Rebsorten, aus denen Winzerinnen und Winzer in Deutschland Wein herstellen.

Alles in allem ist der Beruf der Winzerin oder des Winzers ein moderner und vielseitiger Beruf.

Ausbildungsinhalte

1. Ausbildungsjahr

  • technische, wirtschaftliche und ökologische Zusammenhänge im Betrieb kennen
  • Traubenerzeugung im Weinberg planen und durchführen, z. B. am Rebstock arbeiten
  • Abläufe und Technik bei der Weinbereitung im Keller kennen
  • Maschinen und Geräten im Weinbaubetrieb bedienen
  • rechtliche und organisatorische Zusammenhänge im Betrieb kennen

2. und 3. Ausbildungsjahr

  • Traubenproduktion im Weinberg planen, durchführen und kontrollieren
  • Reben pflanzen und pflegen
  • Trauben ernten und Weinbereitung vorbereiten
  • kellerwirtschaftliche Abläufe planen und durchführen, Kellertechnik anwenden
  • Weinqualität prüfen, Wein abfüllen, verpacken und vermarkten

Perspektiven

  • Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in oder Techniker/in für Weinbau und Kellerwirtschaft
  • Winzermeister/in
  • Hochschulstudium (z.B. Weinbau, Oenologie, Getränketechnologie, Weinbetriebswirtschaft)

Auszubildende

Auszubildende insgesamt 2014: 879

Die Ausbildungsvergütung liegt bei 589 Euro.