Ausbildung

Pferdewirt (m/w)

Zitat:

... Experten für Ross und Reiter

Tätigkeiten

Mädchen beim Striegeln
Copyright: Andrea Arnold - Fotolia.com

Liebe zu Pferden und zum Reiten und mit Menschen gut zurecht kommen - das sind Voraussetzungen, um dieses Hobby zum Beruf zu machen.

Aber eins schon mal vorweg: Es ist ein Knochenjob. Eine Pferdewirtin oder ein Pferdewirt sitzt möglicherweise täglich viele Stunden im Sattel und bildet Pferde aus. Dazu kommen ausmisten, füttern, putzen und verarzten – Pferdewirtinnen und Pferdewirte sind rundherum verantwortlich für die Tiere und versorgt sie von früh bis spät.

Oft werden auch Kunden betreut, die einen kompetenten Ansprechpartner suchen, der ihnen freundlich weiterhilft. Den Umgang mit Pferden zu unterrichten benötigt Geduld und pädagogisches Geschick.

Die Ausbildung als Pferdewirtin oder Pferdewirt kann in den folgenden fünf Fachrichtungen absolviert werden:

  • Pferdehaltung und Service
  • Pferdezucht
  • Klassische Reitausbildung
  • Pferderennen (Einsatzgebiete Rennreiten oder Trabrennfahren)
  • Spezialreitweisen (Einsatzgebiete Westernreiten oder Gangreiten)

Ausbildungsinhalte

In allen Fachrichtungen

  • tiergerechte Pferdehaltung und -fütterung
  • Pferdezucht und -aufzucht
  • Ausbildung und Vorbereitung von Pferden für Zucht- und Leistungsprüfungen
  • Aufbau und Organisation des Betriebes
  • betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Dienstleistungen, Kundenorientierung, Marketing
  • Ausrüstung; Einsatz von Maschinen, Geräten und Betriebseinrichtungen

Zusätzlich in der Fachrichtung Pferdehaltung und Service

  • individuelle Pferdefütterung, Futtergewinnung und -beschaffung
  • Stall- und Weidemanagement
  • Bewegen von Pferden im Reiten oder Fahren, Longenarbeiten
  • Beratung von Kunden und kundenorientierte Anlagenbewirtschaftung

Zusätzlich in der Fachrichtung Pferdezucht

  • Zuchtmethoden, Zuchtplanung, Zuchthygiene
  • Pferdebeurteilung, Pferderassen
  • Reproduktion und Aufzucht
  • Vorstellung von Pferden bei Zuchtschauen und Prüfungen

Zusätzlich in der Fachrichtung Klassische Reitausbildung

  • funktionelle Pferdebeurteilung
  • vielseitige, klassische Grundausbildung des Pferdes
  • klassische Ausbildung von Reitern und Reiterinnen
  • Vorbereitung und Vorstellung von Pferden bei Leistungsprüfungen

Zusätzlich in der Fachrichtung Pferderennen

  • Training von Rennpferden
  • Beurteilung des Leistungsvermögens von Rennpferden
  • Vorbereitung und Teilnahme an Pferderennen
  • Gesundheit, Ernährung und Fitness der Rennreiter und -fahrer

Zusätzlich in der Fachrichtung Spezialreitweisen

  • Beurteilung von Pferden in einer Spezialreitweise
  • Grunderziehung und -ausbildung von Pferden in einer Spezialreitweise
  • Arbeit mit Reitern und Reiterinnen in einer Spezialreitweise
  • Wettbewerbsvorbereitung und Einsatz in Prüfungen

Perspektiven

  • Pferdewirtschaftsmeister/in
  • Fachagrarwirt/in
  • Hochschulstudium (Veterinärmedizin, Pferdewirtschaft, Pferdewissenschaften)

Auszubildende

Auszubildende 2014: 1.686

Ausbildungsvergütung: zwischen 607 und 672 Euro